Christiane Wagner

         

 


 

 

NEWS                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Theatergespräche

Inspirierend, unterhaltsam, überraschend

Auch in der Spielzeit 2017/18 laden wir Sie wieder zu unseren beliebten Gesprächsrunden mit interessanten Gästen ein.

Folgende Inszenierungen werden von Theatergesprächen begleitet:

Samstag, 7. Oktober 2017, 19 Uhr: «Via Mala» wurde 2014 vom Landschaftstheater Ballenberg aufgeführt. Die dort gespielte Bühnenfassung, von Markus Keller geschrieben,
umfasste das Leben des Sägemüllers Jonas Lauretz, bis zu seinem jähen Ende. Die Fortsetzung der gewaltigen Geschichte kommt nun in Bern auf die Bühne.
Zu diesem Anlass sprechen wir diesmal vor der Samstagsvorstellung mit Schauspieler Andrea Zogg, der am Landschaftstheater Ballenberg Jonas Lauretz spielte.

Sonntag, 5. November 2017, 19 Uhr: «Willkommen» Eine WG versucht darüber zu entscheiden, ob sie eine Flüchtlingsfamilie einquartieren möchte.
Lutz Hübner und Sarah Nemitz holen die Diskussion über Integration und Flüchtlingshilfe in das Wohnzimmer der Gesellschaft. Zwischen Willkommenskultur und dem Schutz
der «eigenen vier Wände» gibt es genügend Brennstoff für Gespräche. Rund um das Thema diskutieren wir in der Kulisse der WG.

Moderation: Christiane Wagner

Theatersaal im Theater an der Effingerstrasse, Bern

www.dastheater-effingerstr.ch



6 aus 45, nach Motiven der Filmkomödie «Lang lebe Ned Devine» von Kirk Jones, von Simone Füredi, Uraufführung
DAS THEATER an der Effingerstrasse, Regie: Markus Keller  Rolle: Annie O`Shea 
Premiere: 25.März 2017

Im verschlafenen irischen Dorf Tullymore ist die Ziehung der Lottozahlen der Höhepunkt der Woche. Jackie, der mit seinem Bootsservice kurz vor der Pleite steht, und seine Frau Annie erfahren aus der Zeitung, dass der 17 Millionen Euro schwere Jackpot in ihrem Dorf geknackt wurde! Jackie vertraut sich seinem besten Freund Michael an, einem Ex-Banker aus Dublin, der als Aussteiger in einem Wohnmobil lebt.
Gemeinsam suchen die drei den Gewinner, um sich wenigstens ein kleines Stückchen vom grossen Kuchen schnappen zu können. Schliesslich finden sie Ned Devine tot vor dem laufenden Fernsehgerät – mit dem Gewinnerlos in der Hand.
Die drei schmieden einen kühnen Plan: Sie müssen das Weiterleben des Verstorbenen vor der Lottogesellschaft vortäuschen, um den Gewinn nicht verfallen zu lassen.

Karten könnt ihr hier buchen: www.dastheater-effingerstr.ch


Abgespielt: Terror von Ferdinand von Schirach, Schweizer Erstaufführung, DAS THEATER an der Effingerstrasse, Vorstellungen bis 16.September 2016, Regie Stefan Meier, Rolle: Franziska Meiser


Der 31.März 2016 ist ein besonderes Datum für mein Ensemble und mich. Um 20 Uhr findet die Premiere meiner aktuellen Regiearbeit statt: "Blütenträume" von Lutz Hübner. 

Wir sehen uns im wunderschönen Schwarzenburg!


Die Proben zu "Die Deutsche im Dorf" beginnen am 28.September 2015. Die Bühnenfassung zum Roman von Lukas Hartmann hat Tanja Geier Thomson geschrieben, Regie führt Markus Keller. Spiele die Rolle der Witwe Stucki.
Premiere: Samstag, den 31.Oktober 2015


Sonntag ist Theater-Talk!  Nach der ersten Sonntagsvorstellung einer neuen Produktion, steht der Tresen-Talk auf dem Programm:


Die Spielzeit 2015/2016 ist eröffnet. Eine neue Theaterzeit beginnt! Freue mich sehr auf meine neue Position am Theater an der Effingerstrasse. Hier bin ich für zwei Arbeitsbereiche zuständig: Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit.

http://www.dastheater-effingerstr.ch


Bis 29.August 2015 arbeite ich in den Bergen. "The Matterhorn Story", inszeniert von Livia Anne Richard, feiert im Juli 2015 Weltpremiere und zeigt die Tragödie der Erstbesteigung vor atemberaubender Naturkulisse. Übernehme Abendspielleitung und Regieassistenz.


Januar 2015 & Februar 2015

Autorin: Zur Zeit arbeite ich an einer neuen Bühnenfassung: Henrik Ibsen "Ein Volksfeind" wird ab 2.Mai 2015 am Theater an der Effingerstrasse zu sehen sein. Regie führt Markus Keller.


Februar 2015

Regie: Meine Proben zu "Noch einmal verliebt" haben begonnen. Joe DiPietro hat ein wunderbares Stück über die Sehnsucht nach Liebe geschrieben.

Termine und Infos: http://www.theatermatte.ch/programm/saison-1415/nochmal-verliebt/ 

GEDANKEN DER REGIE

Wir durchleben alle das gleiche Alter, nur jeder zu seiner eigenen Zeit.

Zum Höhepunkt unseres Lebens gehört die Liebe. Mit diesem Gefühl lebt man leichter, man teilt es gerne und - man möchte es nicht mehr verlieren. Auch wenn jeder Mensch das Verlangen nach Liebe kennt, hat die Gesellschaft immer noch Vorstellungen, wann geliebt werden sollte. Wie ein Medikament versucht man es in Altersschranken zu schütten, die Moral betont die Nebenwirkungen. Von wann bis wann darf geliebt werden? Darf man nochmal, wenn man schon einmal hat? Die Liebe kennt kein Alter. Sie wertet nicht. Doch wie verträgt sich die Liebe mir einem erfahrungsreichen Leben? Wenn man liebt, fühlt man sich jünger. Aber ist man auch reifer?

Christiane Wagner

P.S. Liebe ist das einzige Anti-Aging-Mittel, das hilft. (Ch.Wagner)


 

Seit dem 1.Juli 2014 arbeite am Theater Matte in Bern als Künstlerische Co-Leitung. Der neue Spielplan für 2015/2016 steht mittlerweile. 


Schreibe an zwei neuen Stücken: Die russische Nacht und Atempause

"Sterben? Das können die Anderen doch viel besser." Vassili, Die russische Nacht

Bald mehr...


Im April 2014 beginnen die Theaterproben zu PARADIES. Der Hausberg Berns, der Gurten, wird wieder Kulisse dieses neuen Stückes von Livia Anne Richard sein, die auch Regie führen wird. Livia werde ich bei dieser grossen Produktion u.a. assistieren. Das ist eine neue Position für mich, auf die ich mich sehr freue. 

Freilichttheater gehört zu meinen grossen Leidenschaften. Nichts passt so sehr zur Unberechenbarkeit des Theaters wie ein Sommerhimmel. Er ist die zauberhafteste Decke eines Theaters. Man weiss nie, was ein Himmel vorhat. 

http://www.theatergurten.ch


Am 20.11.2013 wurde es den Porträtierten vorgestellt und am 30.11.2013 auf dem Chlousemärit präsentiert:

125 Jahre Stiftung Tannenhof - Gemeinsam einzigartig

Autorin: Christiane Wagner

Fotos: Michael Meier

Zu beziehen über die Stiftung Tannenhof in Gampelen, Schweiz:

http://www.stiftung-tannenhof.ch/Deutsch/Untermenu/ArtikelAll.asp?all=all&ObjektArtNr=1&RootNr=1


 

Eine traurige Zeit. Mein Literaturagent ist gestorben. Er war mir ein wichtiger Gesprächpartner und wundervoller Begleiter. Eine Nachricht, die mich sehr bewegt. Ich danke Dir. Du fehlst.

Die Autoren und Verlagspartner von Cologne Media Network trauern um Kurt-J. Heering, Inhaber der Agentur Cologne Media Network. Der Autor und Literaturagent ist am 19. November 2013 nach kurzer, schwerer Krankheit wenige Tage nach seinem 60. Geburtstag verstorben.


 

Mein Roman "Marilyn sei Dank", erschienen bei Schwarzkopf und Schwarzkopf:

http://www.schwarzkopf-verlag.net/marilyn-sei-dank.html

»Ich fand den Stil des Buches locker, flockig, leicht. Die Ich-Erzählerin Paula erzählt aus ihrem etwas chaotischen Leben und man hat als Leser das Gefühl, als streicht einem ein leichter Sommerwind über die Haut beim Lesen der Geschichte.« buchraettin.blogspot.de
 


Interview auf Vimeohttp://vimeo.com/49845736

Die Autorin stellt ihren Roman vor - eine Geschichte über die große Liebe, eine verrückte Reinkarnationstheorie und die unglaubliche Kraft zu verzeihen. Eine romantische Story mit überraschenden Wendungen!
Das Buch ist in der Reihe AMELIE im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen.

Mittendrin 

Stück von: Christiane Wagner
Uraufführung, inspiriert durch den Spielfilm "Ob ihr wollt oder nicht"

in Zusammenarbeit mit Michael Meier                                                                                                                                            

Regie: Christiane Wagner                                                                                                                                                                  

Premiere ist am 19.Oktober 2013,Theater Matte, Bern      

Hier eine ausführliche Besprechung:

http://www.seniorweb.ch/type/blog/2013-10-23-familienbande-unter-druck 

Für  mehr Information über das Stück und die Besetzung:

http://www.theatermatte.ch/programm/saison-1314/mittendrin/                                             


Anfang Mai beginnen meine Theaterproben am Theater an der Effingerstrasse in Bern. In "Der Notausgang" übernehme ich die Rolle der Peggy Holzinger. Regie führt Markus Keller.

Premiere ist am 5.Juni, Derniere 29.Juni 2013


Winter 2012- Herbst 2013

Momentan arbeite ich an einem weiteren Porträtbuch. Diesmal steht eine Stiftung im Mittelpunkt meiner Arbeit. Für dieses Projekt wird mich mein Weg immer wieder in die Schweiz führen. Im aktuellen Buchprojekt werden 75 Menschen in Wort und Bild porträtiert. Auch diesmal arbeite ich mit dem Fotografen Michael Meier zusammen.


Im September 2012 stehe ich für ein spannendes Hochschulprojekt vor der Kamera. Die Regisseurin Anika Gruner studiert zwar in München, dreht aber ihren Abschlussfilm in Wangen. Tunnelblick erzählt die Geschichte der 20jährigen Anna, die unter Panikattaken leidet. Auch ihre Mutter nimmt zunächst nichts von der Not ihrer Tochter wahr...

In diesem Film spiele ich die Rolle der Mutter.


Werbung mit Sendetermin 2012/2013

Für die Unister Holding stand ich im August 2012 für drei Werbespots vor der Kamera. Zusammen mit Stefan Kretzschmar für Preisvergleich.de.

Regie führte Sven Stäglich

Eine Produktion der Molly Aida Film, Berlin.

http://m.youtube.com/watch?v=y8Ko5xX1ZyI

http://m.youtube.com/watch?v=GzGtOv2cNbo


Wieder im August und September 2012 auf Sendung: Coffeeshop - die Improserie. Regie: Tommy Krappweis / WDR / 7 Folgen

                 

 z.B: Sonntag, 12. August 2012, 23.45 - 00.15 Uhr / WDR |  Sonntag, 19. August 2012, 23.45 - 00.15 Uhr. | Sonntag, 9. September 2012, 23.45-00.15 Uhr

 http://www.wdr.de/tv/comedy/sendungen/fernsehen/coffeeshop/index.jsp


Seit 15. Oktober 2012 im Handel erhältlich: Marilyn sei Dank, Schwarzkopf und Schwarzkopf, Berlin

   http://www.schwarzkopf-verlag.net/marilyn-sei-dank.html


  

Zur Zeit schreibe ich an meinem dritten Roman und an neuen Porträts. Zwei wunderbare Projekte. Bald werde ich mehr darüber berichten können.

Neben den geschriebenen Buchstaben bin ich (leidenschaftlich gerne) für gesprochene bereit. Für Drehtage und alles was den Bereich Schauspiel betrifft, melden Sie sich gerne bei mir. Meine Koordinaten finden Sie unter "Kontakt".

 


7.-15.5.2012 : Sprachaufnahmen in Bern


 ABGESPIELT: Der Ball                                                    

 


 

Aktuell: "Der Ball" am Theater an der Effingerstrasse, Bern

In "Der Ball" von Irene Némirovsky spiele ich die Rolle von Rosine Kampf.

Letzte Vorstellung am 20.4.2012


Seit November 2011 ist unser Buch "Bern-Gesichter einer Stadt" im Buchhandel erhältlich. Mittlerweile ist fast die ganze Auflage verkauft. Wir freuen uns über jeden einzelnen Käufer und wünschen viel Freude beim Lesen und beim Anschauen.

Fotos: Michael Meier     Text: Christiane Wagner    Verlag: Stämpfli, Bern

Zwei Besprechungen:

http://www.seniorweb.ch/type/magazine-story/2011-12-08-bern-gesichter-einer-stadt

http://www.derbund.ch/bern/stadt/Bern-hat-viele-Gesichter/story/21392050?track


 Im Herbst 2012 (wenn es die Götter wollen) wird mein Buch "Götter sind auch nur Männer" im Marlon Verlag veröffentlicht.

 


2011


Dezember 2011

Abgedreht: RUCKZUCK - DIE UMZIEHER, in diesem Piloten spiele ich Frau Fischer-Sommerbach, die möglichst zügig und professionell ihre Wohnung geräumt  haben will. Foto siehe oben


"Bern Gesichter einer Stadt" , Artikel im Bund vom 25.10.2011

http://www.derbund.ch/bern/Bern-hat-viele-Gesichter/story/21392050

Wir hatten eine wunderschöne Buchpräsentation am Theater an der Effingerstrasse. Danke an alle, die da waren!


Buchvernissage "Bern-Gesichter einer Stadt"

 Effingerstrasse 14, 3000 Bern · www.dastheater-effingerstr.ch

 AUSVERKAUFT


Lesungen "Bern - Gesichter einer Stadt"    

31. Oktober und 7. November 2011 · Theater Matte · 20 Uhr

Tickets & Reservation: www.theatermatte.ch


 11. November 2011 · Villa Stucki (mit Abendessen) · 19 Uhr

Tickets & Reservation: www.bodega-peninsula.ch


17. Februar 2012 · Schloss Schwarzenburg · 20 Uhr

Tickets & Reservation ab 1. Januar: www.schloss-schwarzenburg.ch

 


Endlich steht der Titel des Buches fest: "Bern-Gesichter einer Stadt". Der Arbeitstitel ist Vergangenheit, momentan entsteht das Buchcover.

 Im Juli/August 2011 werden noch einige Interviews geführt und Porträts geschrieben. Endspurt!!!


Der Mai steht wieder voll im Zeichen von "Bern-im Moment". Bis zur Veröffentlichung des Buches im Herbst 2011

gibt es noch viel zu tun. Vom 8.-29. Mai werde ich wieder in der Schweiz sein und viele interessante Gespräche führen.

Der Bärenwärter ist diesmal mit von der Partie und ich werde Ursina und Berna endlich nahe kommen.

"Bern- im Moment" , 75 Porträts von Menschen, die in Bern leben und arbeiten. Das Buch entsteht in Zusammenarbeit mit dem Fotografen

Michael Meier und erscheint im Stämpfli-Verlag, Bern.

 


Aktuell schreibe ich an einem Buch. In "Bern-Im Moment" werden 75 Menschen in Wort und Bild portraitiert. Innen und außen, Foto und biografische Geschichte werden miteinander verbunden. 

Ein Porträt ist eine Momentaufnahme, "Bern im Moment" erzählt ein Stück Leben.

Das Buch entsteht in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Michael Meier.

 


Rückblick 2010:


18.10.2010  Die Proben zu "Vermisst"/"My Boy Jack"  am Theater an der Effingerstrasse in Bern beginnen.  

                      Darin werde ich die Rolle von Carrie Kipling übernehmen. Regie führt Markus Keller.

 20.11.2010  Premiere

 13.12.2010  Derniére

http://www.dastheater-effingerstr.ch


Auch der Gurten gehört schon der Vergangenheit des Jahres an. Derniére war am 11.September. 

Ab Juni 2010 beginnen die Proben für die große Freilichtproduktion Einstein, auf dem Gurten in Bern. Regie führt Livia Anne Richard. Hier übernehme ich die Rolle von Elsa Einstein, der zweiten Frau des Jahrhunderthirns. Premiere ist am 24.Juli, Derniere Mitte September.

http://www.theatergurten.ch

Hafen Antwerpen, Belgien, 7. Dezember 1932: Albert Einstein verlässt Europa

Nach „Dällebach Kari“, welcher auf dem Gurten in den Jahren 2006 und 2007 fast 30\'000 Menschen begeistert hat, schreibt Livia Anne Richard nun ein weiteres Stück über eine Persönlichkeit mit starkem Bernbezug . Albert Einstein hat in seinem Wunderjahr 1905 in Bern – im zarten Alter von 26 Jahren übrigens – unter anderem diejenige Arbeit geschrieben, die ihn später weltberühmt werden liess: die spezielle Relativitätstheorie.

 


 Das war März 2010:  "Das Versprechen" gastiert am Schauspielhaus Salzburg 

Christiane Wagner/Gilles Tschudi
Christiane Wagner/Gilles Tschudi

 www.schauspielhaus-salzburg.at